PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OBD-DIAG Software erkennt AGV4000 nicht



Waldo
02.12.2005, 17:08
Das Diagnoseprogramm OBD-DIAG erkennt den AGV4000 nicht. Es kommt die Meldung "Das Programm kann mit diesem Interface nicht benutzt werden, benötigt wird ELMsfire".
Alle COM-Adressen probiert. AGV-Internals funzt nur mit COM1 und COM5. Andere Programme wie Digimoto oder Scantool erkennen den AGV einwandfrei als "ELMsfire AGV4000 V1.1" auf ALLEN virtuellen COM-Schnittstellen !
Das man in OBD-DIAG nur bis COM4 wählen kann und AGV COM3 nicht unterstützt, finde ich schon etwas heftig. Da sollte unbedingt nachgebessert werden.

Folker
02.12.2005, 21:55
naja, das ist sicher ein wenig übertrieben.

um es mal auseinanderzuklamüsern:


Es kommt die Meldung "Das Programm kann mit diesem Interface nicht benutzt werden, benötigt wird ELMsfire".
Sicher war mal wieder das Interface nicht am Fahrzeug angeschlossen und die Zündung nicht ein.
Ausserdem steht in der Beschreibung , dass es nur mit AGV2055 oder per ISO betrieben werden soll.


Alle COM-Adressen probiert.
herrjeh - probieren... besser ist wissen, was man da tut - das kann man explizit im Gerätemanager erfahren, dann fällt das ewige rumprobieren weg: www.elmsfire.obd-shop.com Da stehen nicht Probierinfos , sondern Infos, die helfen.


Das man in OBD-DIAG nur bis COM4 wählen kann und AGV COM3 nicht unterstützt, finde ich schon etwas heftig.
Ja, heftig wäre das, da aber genau dieses Proggy alle geöffneten COM-Ports scannt und anbietet, ist es sicher heftig zu erwarten, alle 0-127 Ports unintelligent aufzulisten. Also bitte, die Anleitung mal richtig lesen, dann erschliesst sich schon Einiges. Es wäre doch ziemlich heftig, wenn das kleine Proggy intelligenter wäre als der Anwender-oder? Ich würde mal schwer orakeln, COM3 und COM5-127 sind sicher überhaupt nicht belegt.....

Waldo
03.12.2005, 13:07
"Sicher war mal wieder das Interface nicht am Fahrzeug angeschlossen und die Zündung nicht ein.
Ausserdem steht in der Beschreibung , dass es nur mit AGV2055 oder per ISO betrieben werden soll."

Interface war angeschlossen und Zündung ein. Und dass das Programm den AGV4000 nicht unterstützt und wenn, dann nur per ISO hab ich nirgendwo gelesen. Sollte man in der Produktbeschreibung bzw. Werbetext darauf hinweisen.

"herrjeh - probieren... besser ist wissen, was man da tut - das kann man explizit im Gerätemanager erfahren, dann fällt das ewige rumprobieren weg: www.elmsfire.obd-shop.com (http://www.elmsfire.obd-shop.com) Da stehen nicht Probierinfos , sondern Infos, die helfen."

Ich weiss auch, was man mit dem Gerätemanager machen kann :D

"Ja, heftig wäre das, da aber genau dieses Proggy alle geöffneten COM-Ports scannt und anbietet, ist es sicher heftig zu erwarten, alle 0-127 Ports unintelligent aufzulisten. Also bitte, die Anleitung mal richtig lesen, dann erschliesst sich schon Einiges. Es wäre doch ziemlich heftig, wenn das kleine Proggy intelligenter wäre als der Anwender-oder? Ich würde mal schwer orakeln, COM3 und COM5-127 sind sicher überhaupt nicht belegt....."

Mein Notebook hat einen ECHTEN COM1 Port, COM2 ist wohl vom System reserviert. COM4 ist die Infrarot-Schnittstelle. Bleiben also nur COM3, COM5 und höher die ich mit dem virtuellen USB-Treiber belegen könnte.

Folker
03.12.2005, 15:24
naja - und was gibts inhaltliches? Worauf man aufsetzen könnte? also ich hab hier nix gelesen...

Hinweisen gefolgt? Oder weiter "probieren" ?

er@diamex
04.12.2005, 17:57
AGV-Internals funzt nur mit COM1 und COM5.
Da ich dieses Programm geschrieben habe, möchte ich dieser Aussage wiedersprechen. AGV-Internals holt sich aus dem Bios eine Liste aller am System angemeldeten COM-Ports. Es ist nahezu unmöglich, daß ein Port hier nicht angezeigt wird. Wenn er nicht angezeigt wird, ist er auch nicht vorhanden. Gerade bei den virtuellen Ports von USB-Adaptern, kann das schnell passieren. Schon wenn man den USB-Adapter an einen anderen USB-Port des PC anschließt, kann auch ein anderer COM-Port zugeordnet werden. Bitte deswegen nicht hier beschweren, sondern bei Micros*ft, aber das nützt sowieso nix. Ich habe mal einen Bluetooth-Adapter installiert, daraufhin hatte mein System bis COM15 alles belegt, auch diese wurden problemlos von AGV-Internals angezeigt.

Welches nun der richtige AGV-Port ist, das kann man am besten rausfinden indem man erstmal schaut, welche COM-Ports vorhanden sind, wenn kein AGV-Interface dransteckt. Dann schließt man das AGV-Interface an und der Port, der hinzugekommen ist, muß dann der Richtige sein.